Theaterjahr

Jährlich erhalten fünf junge Menschen die Möglichkeit, während einer ganzen Spielzeit Teil des Schauspielhaus Zürich zu sein. Für 12 Monate gehören sie zum Team der Theaterpädagogik und können zusätzlich in den Bereichen der Regie, Dramaturgie, Projektplanung und Öffentlichkeitsarbeit mitarbeiten. Darüber hinaus können sie in alle weiteren Abteilungen schnuppern. Zusammen mit der Theaterpädagogik konzipieren und co-leiten sie Workshops mit Schulklassen und assistieren bei den Jugendclubs. Sie besuchen Proben, helfen der Dramaturgie bei der Recherche und belauschen Direktionssitzungen. Vielleicht springen sie mal als Statist*in ein, vielleicht unterstützen sie Bühnenbildner*innen mal beim Modellbau. Sicher entwickeln sie eigene Formate und sind Organisator*innen der Offenen Bühne. Im Rahmen dieses Schnupperjahres werden die Fünf umfassend begleitet und gefördert.


Für die Spielzeit 2021/22 sind wir bereits im Auswahlprozess.

Das Theaterjahr 2020/21: Lia Cattaneo, David Gees, Salome Immoos, Lina Hasenfratz und Joëlle Gbeassor.


OFFENE BÜHNE

das ist die offene bühne.
sie bietet dir:
einen raum, wo du einfach sein darfst.
eine bühne, auf der du dich wohlfühlst.
ein ort, wo du gehört wirst.
gesehen.
gespürt.

??

(auf abstand)

die offene bühne ist ein anlass, um zusammen zu sein. du darfst als zuschauer*in sowie performer*in dabei sein, um den abend mitzugestalten. auch wir werden 10 minuten davon nutzen, um unsere gedanken mit euch zu teilen. es wird deshalb jedes mal einen kurzen input unsererseits geben. jedoch werden wir uns wie auch du, nicht länger als 10 minuten dafür nehmen. so kann der abend bunt geschmückt werden. uns ist wichtig, so offen wir auch sind, hat diskriminierung jeglicher form bei uns keinen platz. nicht auf der bühne, nicht im publikum. wir freuen uns auf eure vielfältigen beiträge.

viele grüsse und küsse, das theaterjahr

Zu den Beiträgen der Offenen Bühne