• Filter
  • Auf den Bühnen
  • Hinter den Bühnen
  • Darüber hinaus
  • Archiv
  • Alle
  • 2021/22
  • 2021/22
  • 2019/20
  • 2018/19
Abbrechen
Haptic Entanglements 2
THE BODY IS NOT AN OBJECT
Einladung zu einer verkörperten Praxis von Konsens

In einer Zeit sozialer Distanz, die von Angst vor Berührung und Sehnsucht nach Nähe geprägt ist, wird deutlich, dass das Theater nicht nur ein Ort der Rührung, des Hörens und Sehens ist, sondern auch einer der vielfältigen Berührungen. Die Reihe Haptic Entanglements (etwa: haptische Verstrickungen) fragt in Interviews, Essays und Gesprächen nach der Rolle von Berührung in den performativen Künsten, nach tastenden Blicken, haptischen Klängen und digitaler Intimität. Künstler*in Joy Mariama Smith lädt in ihrem Beitrag in Texten, Fragen und Übungen dazu ein, sich einer verkörperten Praxis von Konsens anzunähern, die gemeinsames Empfinden zum Ausgangspunkt nimmt und Konsens weniger als Vertrag, sondern als komplexes Beziehungsgeflecht begreift.

mehr
Haptic Entanglements 1
Organs of Touch
Ein Mailaustausch mit Laura U. Marks

In einer Zeit sozialer Distanz, die von Angst vor Berührung und Sehnsucht nach Nähe geprägt ist, wird deutlich, dass das Theater nicht nur ein Ort der Rührung, des Hörens und Sehens ist, sondern auch einer der vielfältigen Berührungen. Die Reihe Haptic Entanglements (etwa: haptische Verstrickungen) fragt in Interviews, Essays und Gesprächen nach der Rolle von Berührung in den performativen Künsten, nach tastenden Blicken, haptischen Klängen und digitaler Intimität. Zwischen März und April tauschten die Herausgeber*innen der Essay-Reihe Haptic Entanglements sich mit der Medienwissenschaftlerin Laura U. Marks via Mail über tastende Blicke im Theater und die falsche Unterscheidung zwischen Sehen und Berühren aus.

mehr
Warum ein guter Abend
nicht schön sein muss

Claudio Els, aktives Mitglied des Vereins «Die Feministen», hat die Premiere von Kurze Interviews mit fiesen Männern – 22 Arten der Einsamkeit besucht und teilt für unsere Leser*innen seine Erfahrungen zu 120 Minuten Mindfuck und Live-Sex nach David Foster Wallace. Seine Grundhaltung und das Hauptziel des Vereins: Die Feministen sprechen über all das, was Männer bis jetzt nicht hören wollten, nicht hören konnten, sich nicht mehr trauen zu fragen, aber unbedingt lernen und leben müssen.

mehr
Haptic Entanglements
Editorial

In einer Zeit sozialer Distanz, die von Angst vor Berührung und Sehnsucht nach Nähe geprägt ist, wird deutlich, dass das Theater nicht nur ein Ort der Rührung, des Hörens und Sehens ist, sondern auch einer der vielfältigen Berührungen. Die Reihe Haptic Entanglements (etwa: haptische Verstrickungen) fragt in Interviews, Essays und Gesprächen nach der Rolle von Berührung in den performativen Künsten, nach tastenden Blicken, haptischen Klängen und digitaler Intimität. Der Auftakt von Rahel Spöhrer und Joshua Wicke geht der Geschichte der Berührung in den performativen Künsten bis in die Gegenwart nach und stellt schliesslich die einzelnen Positionen der Reihe vor.

mehr
Directors Talk:
Alexander Giesche
und Suna Gürler

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Christopher Rüping und
Alexander Giesche

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Trajal Harrell und
Christopher Rüping

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Wu Tsang und Trajal Harrell

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Yana Ross und Wu Tsang

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Nicolas Stemann
und Yana Ross

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk: Suna Gürler
und Benjamin von Blomberg

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
Directors Talk:
Benjamin von Blomberg und
Nicolas Stemann

In der Reihe Directors Talk nehmen Sie unsere Hausregisseur*innen Alexander Giesche, Suna Gürler, Trajal Harrell, Yana Ross, Christopher Rüping, Nicolas Stemann, Wu Tsang sowie Co-Intendant Benjamin von Blomberg in acht Gesprächen mit in die Produktionen der Spielzeit 2021/22. Sie haben sich während des zweiten Lockdowns auf Zoom zum Austausch über das Hier, Jetzt und Morgen getroffen, immer zu zweit, einmal reihum. Die Gespräche sind Teil des Saisonvorschau, die die Spielzeit 2021/2022 vorstellt und ab sofort in all unseren Spielstätten ausliegt, sowie kostenlos online bestellt werden kann. 

mehr
«Greta» is in Strike for Future

Schüler*innen der 2. Sekundarschule Hirschengraben haben anlässlich des Strike for Future Briefe an die Welt, ans Klima und an die Umwelt geschrieben. Die Briefe antworten auf unseren Aufruf, den wir Anfang Mai 2021 an alle Schulen gerichtet hatten: Transpi, Durchsage, Video - macht mit! 

mehr
Alles kann - ein zaghafter Jubelschrei

Anina Steiner hat sich die Premiere von Nichts oder Null angesehen und einen Erfahrungsbericht über eine gute Stunde Abschlussprojekt des jetzigen Theaterjahrs geschrieben. Anina ist wiederum Teil des neuen Theaterjahrs, das zur Spielzeit 2021/22 beginnen wird. Der Abend mit ihren Vorgänger*innen spricht ihr aus der Seele und hat ihre Vorfreude auf zwölf Monate am Haus weiter geweckt.

mehr
Graveyard Shift:
ein Radioprogramm vom
Schauspielhaus Zürich
und Bad Bonn

Vieles könnte gesagt werden über die Situation der Musik und Kultur im Frühjahr 2021. Die Pandemie hat einen Wettbewerb über alternative Formen der Liveness in Streaming- und Gameformaten hervorgebracht. Ein Medium aber, das seit jeher eine innige Beziehung zum Theater unterhält und immer schon eine geisterhafte Ko-präsenz in den Wohnzimmern der Zuhörer*innen erzeugen konnte, ist das Radio. Dieser Verwandtschaft ging das Schauspielhaus zusammen mit dem Konzertort Bad Bonn und GDS.FM in fünf Sendungen nach.

mehr
Load more