Clubchroniken

In den Clubchroniken geben die vier Jugendclubs auch in der Spielzeit 2021/22 alle zwei Wochen Einblick in ihre Produktionsprozesse. Jede Woche treffen sich die Clubs, um gemeinsam Theater kennenzulernen, zu diskutieren, zu experimentieren und schlussendlich aufzuführen. Um nichts zu verpassen, geben wir auch diese Spielzeit wieder durch Fotos, Videos und Berichten zweiwöchentliche Einblicke in die Proben und Produktionsprozesse der Spieler*innen


erschienen am 20. Oktober 2021

Flashback: «LAUFT’S» und «Risse im Asphalt»

Wir sind froh. Froh, uns diese Spielzeit wieder zu sehen, auszutauschen und gemeinsam – vor Ort – neuen Ideen und Umsetzungen zu widmen! Dass den letzten zwei Spielzeiten ungewöhnliche Umstände unterlagen, wissen wir bereits nur zu gut. Aber auch unsere neuen Spieler*innen stehen noch immer vor besonderen Herausforderungen. Doch Not macht nun mal auch erfinderisch! Das hat sich in Zeiten der Pandemie oft bewiesen. Und wie cool es am Ende aussehen kann, wenn man jede Woche gemeinsam probt und schlussendlich etwas kreiert, zeigen auch die folgenden zwei Erzeugnisse aus den Jugendclubs vergangener Spielzeiten. Diese möchten wir an dieser Stelle gerne mit euch teilen. Ein Hörspiel, entstanden im Club 1 während der Spielzeit 19/20 und ein Trailer, entstanden im Club 2 während der Spielzeit 20/21. Aus der Vergangenheit in die Gegenwart und über die Zukunft, als Inspiration denkbarer Möglichkeiten – mit oder ohne Einschränkungen.

Der Club 1 wurde 2020 mitten im Lauf vom Lockdown unterbrochen. Aus Bruchstücken von Ideen, Impros und bereits geprobten Szenen haben die Spieler*innen und das Leitungsteam daraufhin innerst kürzester Zeit das Hörspiel «LAUFT’S» erstellt.

«Im Jahr 2100 sitzen 14 Entitäten
– «Aso, was meinsch mit Entitätä? Mir wo da schwätzed?» –

vor einem Laufband und versuchen zu verstehen, wie man es zum Laufen oder zum Sprechen bringen könnte. Jede der Entitäten erhofft sich etwas anderes von diesem Ding aus vergangenen Zeiten: Informationen, Orakelsprüche, eine Geschichtslektion oder eine dramatische Liebesgeschichte. Die Stimmen aus dem Lockdown träumen sich in eine utopische Zukunft ohne Arbeit und Verpflichtungen, dafür mit grossen Fragen.»

Spieler*innen: Ada Hass, Ebrahim Rabbani, Flora Hasting- Benezri, Gina Fontana, Joséphine Decking, Layla Ferrari, Lina Hasenfratz, Mira Guggenbühl, Moritz Trüb, Noemi Frey, Orell Bergkraut, Samuel Dyens, Nelio Tscherry, Leila Wyrsch

Leitung: Anna Gerber, Marta Piras, Katarina Tereh

Text: Martina Mächler. Während des Lockdowns erarbeitet und am Ende des Lockdowns mit Holger Wendt aufgezeichnet.

Soundediting/-effects: Julian Zehnder


Ab dem 19. April 2021 durfte zwar wieder vor 50 Zuschauer*innen gespielt werden, dies galt jedoch nicht für die Spieler*innen des Club 2. So wurde bis auf Weiteres die Premiere und Aufführung abgesagt. Erst später hatten die Spieler*innen die Möglichkeit, das Ergebnis von einem Jahr künstlerischer Leistung und ihr Stück «Risse im Asphalt», zu zeigen. Der Trailer gibt Einblick in diese Produktion.

00:00

«Hirsche tauchen in Zürich auf. Anfangs scheint die Entwicklung harmlos. Doch dann kommen Bären, Wölfe und Schlangen. Es sind viele und es wird unklar, wer die Kontrolle hat. Als noch Pflanzen die Gebäude und Straßen überwuchern, sieht es so aus, als hätte sich die Natur die Stadt zurückerobert. In dieser post-anthropozentrischen Stimmung hält eine Gruppe von Forschenden stand. Was passiert, wenn wir das Problem nicht lösen, sondern verstehen wollen?»

Spieler*innen: Ada Hass, Flora Hasting-Benezri, Ida Winzer, Lina Ammann, Mathis Gröber, Nicole Pantic, Paula Rappaport, Saphira Jorge, Sofija Besseler

Inszenierung: Matthias Nüesch, Zarah Meyer
Bühne und Kostüm: Natascha Leonie Simons

Licht: Rasmus Stahel

Produktionsassistenz: Salome Immoos

Produktionsleitung: Daniele Spät

Sound: Joel Schoch, Daniel Mistric


Los gehts

Wir sind voller Vorfreude – denn es ist wieder soweit! Das Schnuppertreffen für die neuen Clubs der Spielzeit 2021/22 hat rund 40 junge Menschen zusammengeführt und die Teams stehen bald definitiv fest. Wer diese neuen Spieler*innen sind und was uns dabei genau erwarten wird, wissen wir noch nicht. Doch ob tragisch, ausdrucksvoll, lustig, klassisch oder kurios – in den verschiedenen Clubs wird definitiv wieder viel experimentiert, improvisiert und kreiert! Die dabei entstehenden aufregenden Geschichten und Erinnerungen werden wir wieder mit euch in unseren Clubchroniken teilen. Sobald die Teams stehen, geben wir alle 14 Tage durch Fotos, Videos und Berichten regelmässig Einblick in ihre Proben und Produktionsprozesse. Bleibt gespannt und freut euch auf die unterschiedlichen Stimmen unserer neuen Jugendclubs!

Die Regieteams der Clubs dieser Spielzeit sind:

Club 1 Matthias Nüesch & Nina Tshomba
Club 2 Alina Immoos & Melanie Guntern
Club 3 Suna Gürler & Guests
Club 4 Marta Piras & Julia Skof