Work in Progress

Von und mit: Trajall Harrell

Trajal Harrell, der unerschrockene Streiter für die Unübersichtlichkeit der Welt, lädt ein zu einem Blick in die Werkstatt. Im Frühjahr 2021 wird er auf der Gwangju Biennale in Südkorea die Uraufführung eines neuen Werkes zeigen. Vorab lädt er interessierte Zuschauer*innen auf die Pfauenbühne, um in einem kurzen Showing die Beschäftigung mit dem Material des Köln Concerts weiterzuführen sowie einen Einblick in den Stand der neuen, für Gwangju geplanten Arbeit zu geben. 

 

 

 

Um die Referenzsysteme, mit denen Trajal Harrell sich in seinen künstlerischen Arbeiten auseinandersetzt, zu kontextualisieren, finden Sie an dieser Stelle ab dem 18. September 2020 kurze Videoeinführungen zu folgenden Themen:

 

Eike Wittrock: Movement on the Runway and the Catwalk

Yasmina Reggad: Performance and Visual Arts

Sara Jansen: Butoh and Modern Dance

Eine Videoeinführung zum Thema „Voguing and Postmodern Dance“ folgt in Kürze.

Von und mit
Trajal Harrell

In Auftrag gegeben von Gwangju Biennale, Schauspielhaus Zürich, Centre National de la Danse (Paris), Moscow Garage, Wiesbaden Biennale und andere tba.