Exit Racism

Podiumsdiskussion mit Brandy Butler, Mohammed wa Baile, Kandis Williams & Thelma Buabeng

Zum Live-Stream: https://vimeo.com/489813422/875a08a5ab

Der Live-Stream wird am Abend des Podiums kostenlos auf dieser Seite zur Verfügung stehen: www.schauspielhaus.ch/de/19928/exit-racism

 

Auch wenn die Black Lives Matter-Proteste von Anfang des Jahres in den Medien etwas verhallt sind: Den antirassistischen Kämpfen haben sie neuen Schwung verliehen. In Zürich und Berlin entstehen neue Netzwerke von Schwarzen Frauen und Kulturschaffenden of color, die sich selbst organisieren. Gleichzeitig versuchen Kulturinstitutionen, sich zu öffnen - auch die Theater. Künstler*innen of color sind sichtbar und gefragt wie noch nie. Doch wo bleiben diese Initiativen mehrheitlich weisser Institutionen bloss Lippenbekenntnisse? Welche strukturellen Veränderungen braucht es, damit die zaghaften Versuche der Öffnung nachhaltig wirksam sind und nicht zum Scheitern verurteilt? Struktureller und institutioneller Rassismus bleiben Probleme, über die wir reden müssen!

In der zweiten Ausgabe der Diskussionsreihe Exit Racism gibt es Gelegenheit dazu. Ensembleschauspielerin Thelma Buabeng spricht mit den Panelist*innen darüber, wie sie die heutigen Zeiten erleben zwischen Tokenism und Alltagsrassismus.

Eine Podiumsdiskussion live und per Stream mit Brandy Butler (Aktivistin), Mohammed wa Baile (Allianz gegen Racial Profiling), Kandis Williams (Künstlerin). Moderation: Thelma Buabeng.

 

Allianz Gegen Racial Profiling:

https://www.stop-racial-profiling.ch/de/home/

Kontobezeichnung: Allianz gegen Racial Profiling
Konto Nr. 15-272391-5
IBAN: CH17 0900 0000 1527 2391 5
BIC: POFICHBEXXX£
Postadresse: Klusstrasse 28 – CH 8032 Zürich

Mit Brandy Butler, Mohammed wa Baile, Kandis Williams, Thelma Buabeng

«Exit Racism. rassismuskritisch denken lernen» ist der Titel des interaktiven Handbuchs der deutschen Anti-Rassismus-Trainerin Tupoka Ogette. Mit konkretem Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen, Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema, Übungen und Lesetipps ist es Teil der antirassistischen Leseliste des Schauspielhaus Zürich – hausintern und auf Socialmedia (#educateyourself).

 

Anmeldung via theaterkasse@schauspielhaus.ch oder 044 258 77 77
 

  • Eintritt frei